Alle Artikel von sagisweb

XPlan Standard – ab Februar 2023 Pflicht

Um den Austausch und die internetgestützte Bereitstellung von Planwerken (Flächennutzungsplänen, Bebauungsplänen, Regionalplänen und Landschaftsplänen) zu vereinfachen und zu vereinheitlichen, wurde im Rahmen des E-Government Projektes XPlanung als Datenaustauschformat (XPlanGml) definiert, welches vom Deutschen Städtetag und Deutschen Städte- und Gemeindebund empfohlen wurde.

Heutzutage liegen viele Bauleitpläne bereits in digitaler Form vor. Durch ein fehlendes standardisiertes Verfahren bzw. Datenhaltung, sind diese Daten jedoch uneinheitlich und deshalb nur begrenzt digital auswertbar. Aufgrund des fehlenden Standards ist eine Nutzung auf Fremdsystemen oder eine internetgestützte Veröffentlichung nur mit hohem Aufwand möglich.

Planzeichnung
Planzeichnung

Deshalb wurde der systemübergreifende Standard XPlanGml entwickelt, um allen am Planungsprozess Beteiligten und der Öffentlichkeit kostengünstige und schnelle Informationen zukommen zu lassen. Um eine allgemeine Verfügbarkeit und Implementierungsaufwand gering zu halten, wurde XPlanGml auf den WC3 (World Wide Consortium) entwickelten XML-Standard und auf den OGC (Open Geospatial Consortium) veröffentlichten GML-Standard implementiert.

Bei XPlanung handelt es sich somit, um ein standardisiertes, objektorientiertes Datenformat zum verlustfreien Austausch digitaler, raumbezogener Planwerke. Hierzu zählen:

  • Bebauungspläne und Flächennutzungspläne nach BauGB, BauNVO oder anderen gesetzlichen Bestimmungen
  • Regionalpläne nach Bundes- und Landes-Raumordnungsgesetzen
  • Landschaftspläne (Basismodell nach BNatSchG)
  • Sonstige, nachrichtlich übernommene Inhalte von Plänen

Digitalisierung alter Pläne:

Bei bestehenden Planwerken müssen die Planzeichnungen in digitale Vektordateien überführt werden. Das heißt, die bestehenden Pläne müssen abdigitalisiert bzw. vollständig vektorisiert und mit Sachdaten unterlegt werden. 

Ziel der Abdigitalisierung ist die digitale Abbildung des Planes. Bei dieser Abdigitalisierung wird der Planinhalt georeferenziert mit Hilfe des zuvor gescannten Bauleitplans.  

Prüfung der Daten:

Um sicherzustellen, dass die vorliegenden Dateien dem XPlan Standard entsprechen, können Sie die XPLAN GML Datei einer Prüfung unterziehen. Hierfür gibt es einen Validator, welcher prüft, ob sie dem XPLAN Standard entsprechen.

Zurzeit ist es der XPlanGML-Validator des LBV. Dieses Tool kann als Web-Anwendung unter https://xplan-gml-validator.brandenburg.de/xplan/ aufgerufen und genutzt werden.

XPlan GML-Validator
XPlan GML-Validator https://xplan-gml-validator.brandenburg.de/xplan/

Ausführliche Informationen zum Standard XPlanung erhalten Sie unter www.xplanung.de oder wenden sich direkt an uns und unsere implementierten Lösungen.

Quelle: Pflichtenheft XPlanungskonforme Erfassung von Daten der Bauleitplanung (Land Brandenburg)

https://lbv.brandenburg.de/dateien/stadt_wohnen/Pflichtenheft_2018.pdf

Geodaten im Netz

Mit dem Geoviewer können die von Ihnen angebotenen Geodienste aus verschiedenen Fachgebieten im Web dargestellt und bereitgestellt werden und das alles auf Open Source Basis.

Für die Stadt Spremberg wurde ein einfaches System geschaffen, um Geodaten für BürgerInnen über eine Webanwendung verfügbar zu machen. Es dient somit als optimale Vermittlungsstelle und Informationsplattform zwischen Nutzern und Anbietern von Geodaten.

Geoviewer der NTI CWSM mit Leaflet
Geoviewer Spremberg

Der Geoviewer passt sich automatisch durch das flexible Layout an die verschiedenen Endgeräte an wie bspw. Tablets und Smartphones.

Unser Leistungsangebot für mobiles Arbeiten

Flexibler arbeiten – Ausfallzeiten minimieren – Risiken reduzieren

  • Analyse der bestehenden IT – Umgebung
  • Einrichtung mobiler Clients / VPN / Terminal
  • Lieferung passender Netzwerktechnik
  • Auswahl relevanter mobiler Workstations
  • Installation und Betreuung
  • Beratung bzgl. Datenschutz und Datensicherheit
  • License Compliance bei Heimnutzung, u.a. Autodesk

Arbeiten Sie doch wo sie wollen

Moderne Herausforderungen erfordern flexible Lösungen. Die Arbeitswelt wird mobiler – durch flexiblere Arbeitszeiten, Möglichkeiten für Homeoffice und mobile Arbeit oder auch durch erhöhte Effizienz, wenn Sie direkt bei Ihren Kunden und Partnern Daten aus Ihrem Firmennetzwerk nutzen möchten.
Wir unterstützen Sie: Bei der Auswahl, Beschaffung und Einrichtung geeigneter mobiler Clients, Server und Netzwerktechnik.

Was kostet es?

Die Umfangsabschätzung ist abhängig von bereits verfügbarer Hardware und der Software, die Sie mobil verwenden möchten.
Wir beraten Sie hierzu.

Industrie- und Baumesse Verk og vit 2020 in Reykjavik

Verk og vit (e. Construct North) widmet sich der Bauindustrie, der Stadtplanung und den öffentlichen Arbeiten. Sie findet bereits zum fünften Mal statt. In diesem Jahr vom 15.-18. Oktober 2020 in Reykjavik. Rund 110 Aussteller nahmen 2018 an der größten Veranstaltung dieser Art teil, die jemals in Island stattgefunden hat.

Auf der Construct North 2020 gibt es viel Abwechslung, an dem Aussteller aus vielen Bereichen der Wirtschaft teilnehmen: Bauunternehmer, Ingenieurbüros, Gerätevermieter, Finanzunternehmen, Energieunternehmen, Schulen und Hochschulen, Beratungsunternehmen und Kommunen.

Die NTI CWSM wird in diesem Jahr als Aussteller vor Ort sein.

Wir werden unsere Produkte SAGis web und SAGis mobil den internationalen Teilnehmern vorstellen. Weiterhin können wir moderne GIS- und Infrastrukturlösungen für verschiedene Geschäftsbereiche anbieten.

Als Partner von Autodesk und Entwickler zahlreicher GIS – Lösungen betreuen wir eine Vielzahl von Anwendern in Kommunen, Stadtwerken, Zweckverbänden und Ingenieurbüros und verstehen unser Handwerk. Unsere Anwender profitieren von der langjährigen GIS-Kompetenz der NTI CWSM. Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier: