Hintergrund

Die Stadt Schönewalde ist eine amtsfreie Kleinstadt im Landkreis Elbe-Elster im Süden Brandenburgs mit circa 3.000 Einwohnern. Das Verwaltungsgebiet von etwa 156km² umfasst 17 Orts- und Gemeindeteile.

Eine zentrale Aufgabe kommunaler Verwaltungen besteht in der Organisation der Gewässerunterhaltung sowie des Winterdienstes. Die entsprechend entstehenden Kosten werden dabei auf die Flurstücke beziehungsweise deren Eigner umgelegt. Diese Aufgabe
muss für einen kommunalen Sachbearbeiter transparent sowie effizient und kostengünstig gelöst werden. Als geeignetes Mittel erweisen sich dabei ein leistungsstarkes browserbasiertes Geoinformationssystem (Web-GIS) auf der Basis freier OpenSource Software.

Die Stadtverwaltung der Stadt Schönewalde hat bis zum Jahr 2018 die Bescheide in einer
Kassenlösung durch Dienstleister erstellen lassen. Im Rahmen der Neuausrichtung wurden in der Rückbetrachtung verschiedene Probleme erkannt und benannt:

– Fehlende oder falsche räumliche Zuordnung der Flurstücke zu den Grundstücken
– Mehrere gleichartige Bescheide auf einem Grundstück
– Sich überlappende Bescheidflächen
– Falsche Zuordnung von Bescheidempfängern
– Anschließend hohe Anzahl von Widersprüchen gegen die Bescheide

SAGis Referenz Stadt Schoenewalde 1 rotated

Zusammenarbeit

Mit der Anfrage zur Erstellung einer kommunalen Bescheidlösung wandte sich die Stadt Schönewalde an den langjährigen Partner NTI CWSM GmbH. Die NTI CWSM GmbH ist ein Systemhaus und Bestandteil der NTI – Gruppe, die auf 30 Jahre Erfahrung von mehr als 340 Mitarbeitern setzt. Seit drei Jahrzehnten steht die NTI CWSM GmbH mit seinen Mitarbeitern für professionelle Erfahrung in Planung, Beratung, Implementierung, Schulung und Support von CAD-, GIS- und IT – Lösungen in den Bereichen Architektur, Kommunalsoftware, Maschinen- und Anlagenbau, Infrastrukturplanung und Bestandsverwaltung von Trink- und Abwassernetzen.
Mit der Stadt Schönewalde wurde bereits vor mehr als 10 Jahren das erste Web-GIS-Projekt begonnen. Diese erfolgreiche Kooperation wird für folgende Themen betrieben und weiterhin kontinuierlich ausgebaut:

– Flurstückskataster
– Sondernutzung
– Straßenkataster
– Baumkontrolle
– Beleuchtungskataster
– Straßenreinigung

Ziele

Die Stadtverwaltung und die NTI CWSM GmbH formulierten für ein neues Bescheidmodul folgende Ziele:

– Bescheide sollen vollständig im eigenen Haus verwaltet werden.
– Die Bescheiderstellung soll mit einem GIS System gekoppelt werden, um Fehler zu vermeiden und räumliche Darstellungen und Analysen in einer Karte zu ermöglichen.
– Die Kopplung zum Kassenprogramm soll realisiert werden.
– Datenstrukturen sollen zukünftig flexibel anpassbar sein.
– Auswertungen und Analysen für die Straßenreinigung sollen in einer Kartenansicht möglich sein.
– Die Ermittlung der Flächeninhalte zur Vorbereitung von Ausschreibungen soll möglich sein.
– Der Bearbeitungsstand soll in einer Kartenansicht dargestellt werden.

Aufgabe

Aufgabe war es, unter Verwendung von ALKIS-Daten, Kassendaten und Berechnungsvorschriften, die Bescheidberechnung und Dokumenterzeugung weitestgehend zu automatisieren. Diese Informationen sollten weiterhin in einem Geoinformationssystem visuell nachvollziehbar dargestellt werden und dort jederzeit über Sachdatendialog abrufbar sein.

SAGis Referenz Stadt Schoenewalde 2

Technisch sollte der Zugriff von jedem Arbeitsplatzrechner im Intranet möglich sein, ohne dass Einzelplatzlizenzen erforderlich werden. Hier greift der Ansatz des Web-GIS, in dem Funktionen für die Datenerfassung, Datenpflege und Datenanzeige über den Web-Browser genutzt werden können.
Basierend auf der bewährten Struktur von SAGis Web wurde eine autonome Anwendung konzipiert, die die Kartenansicht, Bearbeitung von Sachdaten und Dokumenterstellung von Bescheiden unter einer Oberfläche vereint.

Die Datengrundlage für die zukünftige Bescheidung sollte die logische Zusammenfassung von Flurstücken zu Buchgrundstücken bilden. Diese Vereinigung leitet sich aus den Eigentümerinformationen der Alkis-Daten ab und stellt einen sinnvollen Zusammenschluss zu einer wirtschaftlichen Einheit dar. Diesen Buchgrundstücken wurden von den Sachbearbeitern der Stadtverwaltung zunächst die bereits vorhandenen Personenkontendaten der Bescheidempfänger zugeordnet. Inhaltliche Abweichungen durch zwischenzeitliche Veränderungen der Personenkonten können über die Pflege im Bescheidmodul komfortabel aktualisiert werden.
Im Anschluss daran wurde einmalig festgelegt, welche Flurstücke des Buchgrundstückes für den Winterdienst beschieden werden sollen. Für diese Aktion konnte auf die Daten des Vorjahres zurückgegriffen werden, so dass nur eine Teilmenge manuell betrachtet werden musste. Unterstützt wurden die Sachbearbeiter hierbei zusätzlich durch die Kartenansicht im Web-GIS. Dieser Zuordnungsschritt war in der Gewässerumlage nicht erforderlich, da dort alle Flurstücke in die Berechnung einfließen.

Auf Basis dieser Informationen konnte nun im Bescheidmodul ein Bescheiddokument automatisiert zusammengestellt werden und die Ausgabe eines Einzelbescheides oder von Serienbescheiden erfolgen.
Die Dokumente stehen dem Bearbeiter dann zum Download und damit auch zum Druck zur Verfügung. In weiteren Schritten können Buchungsdateien zur Weitergabe an ein Kassenprogramm erzeugt sowie Stornierungen und der Druck von Erlassbescheiden oder Erlasskopien umgesetzt werden.

Ausblick

Die weiteren Planungen für die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Schönewalde und der NTI CWSM GmbH enthalten:

– Darstellung weiterer räumlicher Daten, die zur Bearbeitung von Bescheiden im Web-GIS SAGis web und Bescheidmodul erforderlich sind.
– Die Aufbereitung von Tiefenbegrenzungen, Grundstückslängen und Straßenflächen zur Durchführung wirtschaftlicher Analysen.
– Kopplung zum in der Stadtverwaltung eingesetzten Dokumentenmanagementsystem ELO.
– Gestaltung weiterer automatisierter Abläufe.
– Bereitstellung von Geodiensten für den Bürger, um eine umfassende Information zu bieten und damit die Akzeptanz und die technischen Rahmenbedingungen von Bescheiden zu erhöhen
– Erhöhung der Transparenz und Verständlichkeit durch öffentliche Darstellung der Satzungen und digitale Angebote

Mit der Einführung des SAGis Bescheidmoduls von NTI CWSM können die kommunalen Bescheide jetzt wesentlich schneller erzeugt werden. Der Einsatz von webbasierten Geoinformationssystemen unterstützt zudem die grafische Komponente und vereinfacht hierdurch noch mehr die geografische Zuordnung der Bescheidflächen.

SAGis Referenz Stadt Schoenewalde 3

Das Programm bietet viele Möglichkeiten und erleichtert erheblich die Bescheiderstellung.
– Mitarbeiterin der Stadt Schönewalde