Schlagwort: XML

XPlan Standard – ab Februar 2023 Pflicht

Um den Austausch und die internetgestützte Bereitstellung von Planwerken (Flächennutzungsplänen, Bebauungsplänen, Regionalplänen und Landschaftsplänen) zu vereinfachen und zu vereinheitlichen, wurde im Rahmen des E-Government Projektes XPlanung als Datenaustauschformat (XPlanGml) definiert, welches vom Deutschen Städtetag und Deutschen Städte- und Gemeindebund empfohlen wurde.

Heutzutage liegen viele Bauleitpläne bereits in digitaler Form vor. Durch ein fehlendes standardisiertes Verfahren bzw. Datenhaltung, sind diese Daten jedoch uneinheitlich und deshalb nur begrenzt digital auswertbar. Aufgrund des fehlenden Standards ist eine Nutzung auf Fremdsystemen oder eine internetgestützte Veröffentlichung nur mit hohem Aufwand möglich.

Planzeichnung
Planzeichnung

Deshalb wurde der systemübergreifende Standard XPlanGml entwickelt, um allen am Planungsprozess Beteiligten und der Öffentlichkeit kostengünstige und schnelle Informationen zukommen zu lassen. Um eine allgemeine Verfügbarkeit und Implementierungsaufwand gering zu halten, wurde XPlanGml auf den WC3 (World Wide Consortium) entwickelten XML-Standard und auf den OGC (Open Geospatial Consortium) veröffentlichten GML-Standard implementiert.

Bei XPlanung handelt es sich somit, um ein standardisiertes, objektorientiertes Datenformat zum verlustfreien Austausch digitaler, raumbezogener Planwerke. Hierzu zählen:

  • Bebauungspläne und Flächennutzungspläne nach BauGB, BauNVO oder anderen gesetzlichen Bestimmungen
  • Regionalpläne nach Bundes- und Landes-Raumordnungsgesetzen
  • Landschaftspläne (Basismodell nach BNatSchG)
  • Sonstige, nachrichtlich übernommene Inhalte von Plänen

Digitalisierung alter Pläne:

Bei bestehenden Planwerken müssen die Planzeichnungen in digitale Vektordateien überführt werden. Das heißt, die bestehenden Pläne müssen abdigitalisiert bzw. vollständig vektorisiert und mit Sachdaten unterlegt werden. 

Ziel der Abdigitalisierung ist die digitale Abbildung des Planes. Bei dieser Abdigitalisierung wird der Planinhalt georeferenziert mit Hilfe des zuvor gescannten Bauleitplans.  

Prüfung der Daten:

Um sicherzustellen, dass die vorliegenden Dateien dem XPlan Standard entsprechen, können Sie die XPLAN GML Datei einer Prüfung unterziehen. Hierfür gibt es einen Validator, welcher prüft, ob sie dem XPLAN Standard entsprechen.

Zurzeit ist es der XPlanGML-Validator des LBV. Dieses Tool kann als Web-Anwendung unter https://xplan-gml-validator.brandenburg.de/xplan/ aufgerufen und genutzt werden.

XPlan GML-Validator
XPlan GML-Validator https://xplan-gml-validator.brandenburg.de/xplan/

Ausführliche Informationen zum Standard XPlanung erhalten Sie unter www.xplanung.de oder wenden sich direkt an uns und unsere implementierten Lösungen.

Quelle: Pflichtenheft XPlanungskonforme Erfassung von Daten der Bauleitplanung (Land Brandenburg)

https://lbv.brandenburg.de/dateien/stadt_wohnen/Pflichtenheft_2018.pdf